Home  :: impressum  :: Newsletter Anmeldung
Du bist hier: Home / EJ-Wahljahr 2018
Kontakt: Hamburgerstr. 3/2.OG :: 1050 Wien :: T: +43[0]1-317 92 66
Die EJ Büros in Österreich:   punkt EJ Burg Finstergrün   punkt EJ Burgenland   punkt EJ H.B.   punkt EJ Kärnten-Osttirol   punkt EJ Niederösterreich   punkt EJ Oberösterreich   punkt EJ Salzburg-Tirol   punkt EJ Steiermark   punkt EJ Wien

Kontakt

EJ-Wahljahr 2018

Wir wählen unsere Gremien auf allen Ebenen...

Das Jahr 2018 steht vor der Tür und mit ihm geht eine Funktionsperiode der Evangelischen Jugend Österreich zu Ende. Es muss daher auf Gemeindeebene, dann auf Diözesan- und schließlich auf Bundesebene gewählt werden.
Es gilt unsere erfolgreiche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen innerhalb der evangelischen Kirche in Österreich auch für die Zukunft sicherzustellen.

Schließlich soll auch in Zukunft…

… die Vernetzung der Pfarrgemeinden auf Diözesanebene möglich sein.
… personelle und/oder finanzielle Unterstützung bei Projekten selbstverständlich sein.
… die Sicherstellung von Geldern von Bund, Land und Kirche gegeben sein.
… die Vertretung von Kindern und Jugendlichen in der Gesamtkirche und unserer Gesellschaft sicher gestellt sein.

Mach mit! Wähle und lass dich wählen!

Jugendgruppe

Vielfalt in den verschiedensten Formen ist notwendig und wichtig, um möglichst viele Kinder, Jugendliche und Familien anzusprechen. Kümmern wir uns darum, dass diese Struktur mit ihren Aufgaben, wie Kinder und Jugendliche um das Evangelium zu versammeln, erhalten bleibt, indem wir wählen oder uns auch wählen lassen.

Und so wird‘s ablaufen:

1. Zuerst werden die Gemeindejugendräte (GJR) gewählt:

Alle, die in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde mitwirken sind automatisch im Gemeindejugendrat.
Jeder Gemeindejugendrat wählt…
… ihre/n Vorsitzende/n und ihren/seinen Stellvertreter/in
… zwei Delegierte und deren Stellvertreter/innen in den Jugendrat der jeweiligen Diözese bzw. in der
    Kirche H.B. eine/n Delegierte/n und eine/n Stellvertreter/in in den Jugendrat H.B.

  • Gebt bitte eure Delegierten gleich nach der Wahl an euer EJ-Landesbüro weiter.

TIPP: Bei einer großen Anzahl von Mitarbeiter/innen wird eine Gemeindejugendleitung [GJL] empfohlen.)

Diese Wahlen müssen vor der konstituierenden Sitzung des Wahl-Diözesanjugendrates (DJR) stattfinden!
Euer EJ-Landesbüro lädt euch rechtzeitig zu den DJR Wahlen ein und gibt euch Auskunft über Termin und Ort.

Natürlich stehen wir euch gerne bei allen Fragen zur Wahl auf Gemeindeebene unterstützend zur Seite.

ACHTUNG: Alle bisherigen Delegierungen verlieren automatisch mit der Neukonstituierung des jeweiligen DJRs ihre Gültigkeit

2. Dann ist der Diözesanjugendrat A.B. und der Jugendrat H.B. an der Reihe

Jeder Diözesanjugendrat wählt seine Diözesanjugendleitung (die Bestimmungen hierzu findest du im § 8 (2) 2 und 3 der Ordnung der EJÖ).
Weiters wählt der Diözesanjugendrat zwei Delegierte und deren Stellvertreter/innen in den Jugendrat für Österreich (JURÖ).

Ähnliches gilt für den Jugendrat H.B.: Er wählt die Mitglieder der Jugendleitung H.B. (nachzulesen im § 10 (2) 2 und 3 der Ordnung der EJÖ) und zwei Delegierte und deren Stellvertreter/innen in den JURÖ, sowie eine/n Delegierte/n in die Jugendleitung für Österreich (JULÖ).

Die DJR-Wahlen sollen so rechtzeitig stattfinden, daß die Nennung der Delegierten bis spätestens 11. April 2018 – 12:00 Uhr an die Bundesgeschäftsstelle der EJÖ erfolgen kann.

Insbesondere bitten wir bei allen Wahlen auf die gleichmäßige Vertretung der Geschlechter zu achten!

3. Schließlich der Jugendrat für Österreich (JURÖ)

Die JURÖ Sitzung 2018 wird vom 8.-10. Juni 2018 in Wien stattfinden und ist wie immer öffentlich.
Zum JURÖ kommen alle Delegierten, die vorher auf Landesebene und im Jugendrat H.B. gewählt wurden, sowie alle ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen, die auf Bundesebene in verschiedenen Funktionen aktiv sind.

Der JURÖ berät und beschließt alle grundsätzlichen Fragen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gemäß § 1 der Ordnung der EJÖ sowie Richtlinien, Konzepte und den Einsatz von Arbeitshilfen für diese Aufgaben. Er ist damit das Gremium, das die grundlegende zukünftige Ausrichtung der Arbeit der Evangelischen Jugend Österreich festlegt.

Hier müssen natürlich auch die einzelnen Funktionen gewählt werden:

  • die/der Schriftführer/in und deren/dessen Stellvertreter/in
  • die Mitglieder der Jugendleitung für Österreich (JULÖ),
  • die/der Vorsitzende/n, ihre/sein Stellvertreter/in.

Insgesamt besteht die JULÖ aus 4 ehrenamtlichen (Vorsitzende/r, Stellvertreter/in und 2 weitere) und 2 hauptamtlichen, gewählten Mitgliedern plus die Bundesgeschäftsführung.

Weiters sind dann noch folgende Funktionen neu zu wählen:

  • Die/der Abgeordnete und deren/dessen Stellvertreter/in in die Generalsynode
  • Die Rechnungsprüfer/innen und deren Stellvertreter/innen
  • Eine/n Vertreter/in des JURÖ in den AK-Kindergottesdienst
  • Alle weiteren Außenvertreter/innen

Für weitere Fragen stehen Ihnen/Euch die Landesbüros der Evangelischen Jugend Österreich, die Evangelische Jugend H.B. bzw. das Team in der Bundesgeschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Alles Gute fürs Wahljahr 2018!

 

Das Team der EJÖ-Bundesgeschäftsstelle