Home  :: impressum  :: Newsletter Anmeldung
Du bist hier: EJ-Bildung / Take MAK
Kontakt: Hamburgerstr. 3/2.OG :: 1050 Wien :: T: +43[0]1-317 92 66
Die EJ Büros in Österreich:   punkt EJ Burg Finstergrün   punkt EJ Burgenland   punkt EJ H.B.   punkt EJ Kärnten-Osttirol   punkt EJ Niederösterreich   punkt EJ Oberösterreich   punkt EJ Salzburg-Tirol   punkt EJ Steiermark   punkt EJ Wien

Anmelden

Wir sind ausgebucht!

Wenn du noch mit dabei willst: schick ein mail an c.herndler-berka(at)ejoe.at - sie nimmt dich auf die Warteliste...

Überblick

Hinweis Wo? Bad Aussee,
JUFA Bad Aussee

Hinweis Wann? 12.-14.4.19

Hinweis Für wen? für dich und alle, die mit Konfis und Jugendlichen aktiv sind...

Hinweis Kosten - VP
        exkl. An-/Abreise:
      79,-

Download

Flyer TakeMAK 19

unterstützt vom:

Logo Bundeskanzleramt - Bundesministerium für Frauen, Familien und Jugend

TakeMAK 2019 - Message to Go - Fotocredit: Tirachardz

Take MAK 2019 "Message to Go"

DER EJ-Jungmitarbeiter*innenkurs

12. bis 14.4.2019

TakeMAK 2019 - Message to Go

  • 12. April [17:00] bis 14. April [13:00]
  • ORT: JUFA Bad Aussee
    Jugendherbergsstraße 148, 8990  Bad Aussee
  • Preis: 79,- Euro
  • Anmeldeschluss: 20.3.2019
  • Mitbringen: feste sportliche Schuhe, Regenschutz, Bibel, Schreibzeug, Hausschuhe

DU hast was zu sagen!

  • Welche Botschaften bestimmen deinen Alltag und stehen über deinem Leben?
  • Wo kommen sie her und wie geht es dir mit ihnen?
  • Welche Botschaften sind dir wichtig und welche Botschaft stellt Gott über dein Leben?
  • Und nicht zuletzt: Du hast etwas zu sagen!
  • Wie weit würdest du gehen für deine Botschaft?
  • Wem würdest du deine Botschaft gerne weitergeben?

Diesen und anderen Fragen werden wir uns gemeinsam stellen.

Wer kommt dort hin?

EJ-JungMitarbeiterInnen zwischen 14 und 18 Jahren aus ganz Österreich, die in gerade in ihre "Jobs" als EJ MitarbeiterInnen einsteigen und sich Top-Inputs holen, sich vernetzen und auch ein Wochenende Spaß mit neuen Leuten haben wollen.
Wir bieten aber auch "Pros" wie GemeindepädagogInnen, PfarrerInnen, JugendreferentInnen und allen erfahrenen Ehrenamtlichen interessante Programmpunkte und Workshops.

TakeMAK bedeutet...

...mit FreundInnen hinfahren, FreundInnen treffen, FreundInnen kennen lernen, Verantwortung übernehmen und wertvolle Impulse für dich und deine Mitarbeit in der Gemeinde mitnehmen!

Was geht ab?

Spannende Workshops, Games und Gaming, Party & Music, nachhaltige Erfahrungen machen, neue Leute kennen und schätzen lernen, Brücken bauen, zum Chillen ein gemütliches Café, Gottesdienst ohne fad, neue Ideen bekommen, die gut funktionieren und schnell umsetzbar sind, Überraschendes entdecken, meine Rolle in meiner Mitarbeit als Konfi- Jungschar- und Jugend reflektieren,...

Du bist mitten drin!!!

Das LineUp...

Tobias RadüchlGuidance & Moderation: Anne Binder
Anne Binder, Tobias Radüchel
EJ Salzburg-Tirol

 

Band:
Flows From Heaven
Graz/Steiermark

Euer Team vor Ort:

 Oliver BinderWerner GrafPetra GrünfelderDominik KnesSibille SchöntaufTimon Weber

  Oliver Binder       Werner Graf     Petra Grünfelder   Dominik Knes   Sibille Schöntauf   Timon Weber

++++++++++ WORKSHOPS AM VORMITTAG ++++++++++

Workshopzeitraum: 10-12.30


1. Heißer Stuhl mit einer Jungpolitikerin

Christian WeigeleMichaela GrubesaEine Spitzenpolitikerin aus der Steiermark steht uns Rede und Antwort.
Wenn du dich für Politik interessierst, diskussionsfreudig bist oder einfach einmal wissen wolltest, wie das Leben einer jungen Politikerin aussieht, bist du hier richtig!
Michaela Grubesa ist Landtagsabgeordnete und Jugendsprecherin der SPÖ.
Sie wird uns vom spannenden Alltag einer jungen Frau in der Politik berichten und unsere Fragen beantworten.

Hinweis Zeitraum: Vormittag   Hinweis Interviewpartner*innen: Michaela Grubesa, Christian Weigele

Nach oben

2. Get Up! Stand Up! - Zivilcourage

Harald RechbergerAufstehen für deine Rechte & gegen Unrecht kann jede/r!
Gemeinsam werden wir das Thema „Zivilcourage“ aus versch. Perspektiven beleuchten und anhand einiger aktiver Methoden Zugänge schaffen und uns selber besser kennen lernen. Zivilcourage ist ein wichtiger Faktor in unserer Gesellschaft und wir wollen gemeinsam handlungsfähig machen, um unangenehmen Situationen in der Öffentlichkeit entgegenwirken zu können. 

Hinweis Zeitraum: Vormittag    Hinweis Referent: Harald Rechberger

Nach oben

3. Be A Messenger

Melanie SelkeMessenger (z.B. Whatsapp) sind dazu da eine Botschaft zu übertragen.
Dazu bist auch du herausgefordert – Be a Messenger! Wie kannst du die „gute Botschaft“ übertragen, übersetzen, rüberbringen, in Wort und Tat fassen. Bei diesem Workshop wird es genau darum gehen. Methoden zum Messenger sein kennenlernen und ausprobieren. Ideen für den Alltag und die Jugendarbeit mitnehmen. 

Hinweis Zeitraum: Vormittag   Hinweis Referentin: Melanie Selke

Nach oben

4. Die zentrale Botschaft im Ersten Testament

Gerold LehnerDie Botschaft des Ersten Testamentes ganz neu entdecken.

 

 

Hinweis Zeitraum: Vormittags    Hinweis Referent: Gerold Lehner

Nach oben

5. Kleine Rhetoriktipps mit großer Wirkung

Tom StarkSprache bewegt:
Nicht nur den Mund, sondern auch den ganzen Körper und natürlich die Gedanken und Gefühle. Die eignen genauso, wie die der anderen. In diesem Workshop geht es darum, sich dessen bewusst zu werden und einfache Übungen zu den Themen (Körper-)Sprache/Stimme und Rhetorik ausprobiert.

Hinweis Zeitraum: Vormittag   Hinweis Referent: Tom Stark

Nach oben

6. Fake News und was sonst noch uncool ist

Florian DanielWir schauen uns gemeinsam an was Fake News eigentlich sind und was wir dagegen machen können.
Damit uns nicht langweilig wird, gehen wir noch andere Themen wie Cybermobbing, Sexting und bewusster Umgang mit dem Smartphone durch. Solltest du mehr zu einem beliebigen Thema hören wollen, melde dich über die EJÖ bei mir und ich versuche darauf einzugehen!

Hinweis Zeitraum: Vormittag   Hinweis Referent: Florian Daniel

7. Mini-Maxi-Games

Johannes SchindleggerJugendarbeit ohne Spiele ist undenkbar!
Genau deshalb geht’s in diesem Workshop um Spiele. Spiele mit minimalem Materialaufwand und maximalem Spaß. Wir spielen Klassiker, adaptieren Spiele neu und tauschen unsere Ideen und Erfahrungen aus.

Hinweis Zeitraum: Vormittag   Hinweis Referent: Johannes Schindlegger

Nach oben

++++++++++ WORKSHOPS AM NACHMITTAG ++++++++++

Workshopzeitraum: 15-17.30


Nach oben

8. Am Anfang war der Sex

Dagmar RaimundOhne Sex gäbe es uns nicht.
Das zumindest haben wohl die meisten von uns gemeinsam.
Umso erstaunlicher, dass wir größtenteils noch immer nicht gerade relaxt mit dem Thema umgehen können. DAS allerdings lässt sich ändern. Zumindest für diesen Workshop!
Ganz gleich, ob es um „die schönste Nebensache“ der Welt geht, oder ob wir über „das Thema Nr.1“ reden: Sexualität ist und bleibt ein tolles Geschenk an uns - voller Herausforderungen, Unwägbarkeiten und wunderbarer Überraschungen. Einen Teil davon kannst du im Workshop entdecken. Denn hier wird Klartext geredet. Und zwar darüber, was Dich betrifft, was Dir unter den Nägeln brennt, was Du schon immer mal wissen wolltest, aber vielleicht bisher nicht zu fragen wagtest. Die anonym(!) gestellten Fragen der Teilnehmer*innen sind der Leitfaden für diesen Workshop.
Angereichert mit einer bunten Vielfalt von Impulsen, Spielen, verschiedenem Anschauungsmaterial darfst Du auf zwei lockere und inhaltsreiche Stunden gespannt sein.
Wichtige und einzige Voraussetzung für deine Teilnahme: Be open-minded!
Ich freu mich auf dich.

Hinweis Zeitraum: Nachmittag   Hinweis Referentin: Dagmar Raimund

Nach oben

9. Upcycling durch kreatives Gestalten

Astrid BreuningerSchenke „nutzlosen“ Gegenständen neues Leben.
Tob‘ dich kreativ aus. Verwandle Abfallprodukte und gebrauchte Materialen in ein Unikat. Hol‘ dir Tipps und Ideen damit du Upcycling mit deiner Kinder- oder Jugendgruppe durchführen kannst.

Hinweis Zeitraum: Nachmittag   Hinweis Referent: Astrid Breuninger

Nach oben

10. Helfen ganz praktisch

Carla ThuileDiakonie ist Christsein ganz konrekt, mit Hand und Herz, mit Wort und Tat.
Gemeinsam besuchen wir Senioren in einem Wohnheim, um ihnen zu zeigen, dass die junge Generation sie nicht vergisst. Wir spielen, singen und reden mit den Senioren. Bringt eure eigenen Ideen und Talente mit ein! Erlebt und reflektiert, wie man einen diakonischen Einsatz gestalten kann und nehmt Ideen für eure Pfarrgemeinde mit!

Hinweis Zeitraum: Nachmittag    Hinweis Referentin: Carla Thuile

Nach oben

11. Ton- und Lichttechnik

Florian PlattnerTheoretische und praktische Basics im Umgang mit Mischpult, Mikrofonen, Instrumenten; Kabeln und Scheinwerfern, damit ihr in Zukunft Veranstaltungen in euren Gemeinden richtig verstärken könnt und aus der bei euch vorhandenen Technik das meiste rausholen könnt. 
Der Workshop ist für Einsteiger als auch leicht Fortgeschrittene gedacht.

Hinweis Zeitraum: Nachmittag   Hinweis Referent: Florian Plattner

Nach oben

12. Musik in der Praxis

Jan StößDu bist Musik begeistert und möchtest diese Fähigkeit gerne in deine Arbeit einbringen?
Wissen wie man eine Gruppe singfauler Konfis oder Jugendlicher richtig anheizt? Dieser Workshop richtet sich an alle, welche Spaß am gemeinsamen Musizieren haben und diese weitertragen wollen.
Es ist egal, ob du ein Instrument spielen kannst oder nicht! Bringe einfach etwas mit, von dem du denkst, dass man es beim gemeinsamen Musizieren verwenden kann (und wenn es deine Stimme ist!).
Wir werden verschiedene Methoden diskutieren, nützliche Tipps und Tricks kennenlernen und vor allem viel gemeinsam musizieren!

Hinweis Zeitraum: Nachmittag   Hinweis Referent: Jan Stöß

13. Die zentrale Botschaft im Neuen Testament

Elizabeth Morgan-BukovicsDas Neue Testament beinhaltet viele verschiedene Texte – von Evangelien mit Gleichnissen und Geschichten über Jesus, bis zu Briefen an frühe Gemeinden oder die bildreiche Offenbarung.
Aber worum geht es im „NT“ eigentlich? Gibt es vielleicht sogar eine einzelne Botschaft, von der aus sich alles entschlüsseln lässt? Ich habe mehrere Jahre lang an der Universität Wien zum Thema „Mitte der Schrift“ geforscht und präsentiere einige meiner Forschungsergebnisse, die vor allem auch der Frage nachgehen, ob es nicht ein bisschen zu einfach ist, bloß zu sagen: „Na klar, im Neuen Testament geht es um Jesus Christus!“… Teilnehmende an diesem Workshop lernen nicht nur kennen, was die theologische Wissenschaft zur zentralen Botschaft im Neuen Testament zu sagen hat. Sie schauen auch selbstständig in den Bibeltext und überlegen, was ihrer Meinung nach wirklich zentral am NT ist und entwickeln miteinander Möglichkeiten, über die Kernbotschaft(en) des Neuen Testaments zu sprechen.

Hinweis Zeitraum: Nachmittag    Hinweis Referentin: Elizabeth Morgan-Bukovics

Nach oben

14. Mini-Maxi-Games

Johannes SchindleggerJugendarbeit ohne Spiele ist undenkbar!
Genau deshalb geht’s in diesem Workshop um Spiele. Spiele mit minimalem Materiallaufwand und maximalem Spaß. Wir spielen Klassiker, adaptieren Spiele neu und tauschen unsere Ideen und

Hinweis Zeitraum: Nachmittag    Hinweis Referent: Johannes Schindlegger

Nach oben

++++++++++ WORKSHOPS GANZTAGS ++++++++++

Workshopzeiten: 10-12.30 & 15-17.30


Nach oben

15. Erste Hilfe Tipps für Jungschar-, Konfi- und Jugendkreis

Jürgen KühbergerAls Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit sieht man sich immer wieder mit kleinen Verletzungen und Erkrankungen konfrontiert. 
Wie versorge ich Verletzungen? Wann ist ein Arzt aufzusuchen? Dieser Workshop vermittelt zielgerichtet praxisnahe Tipps für den Umgang mit den kleinen "Wehwechen".

Hinweis Zeitraum: Nachmittag    Hinweis ReferentIn: Jürgen Kühberger

Nach oben

16. Der Turbo Gitarrenkurs für Frischlinge

Werner GrafMit fünf Griffen sieben tolle Songs auf deiner eigenen Gitarre begleiten lernen.
Musikalische Vorbildung ist ganz ok,  keine Bedingung. Bist du bereit, dich begeistern zu lassen, dann bist du genau richtig.

Hinweis Zeitraum: Vormittag und Nachmittag    Hinweis Referent: Werner Graf

Nach oben

17. Sei 1 Influencer!

Dominik KnesSamuel WolfSession 1: Julien Bam, Bibi und Co. Wir sehen uns die aktuellen Influencer an und welchen Einfluss sie auf uns nehmen? Wir finden heraus, ob/wie wir zu Influencer unseres Umfelds werden können. Außerdem stellen wir uns die Frage: war Jesus eigentlich 1 Influencer?
Session 2: Give it a try!! Wir probieren selbst aus, werden kreativ und machen unser eigenes „Influencer-Video“.
Achtung: Smartphones erwünscht!

Hinweis Zeitraum: Vormittag und Nachmittag   Hinweis Referenten: Samuel Wolf, Dominik Knes