23. Dezember

Wasser – Grundlage unser aller Leben

Mehr als eine Milliarde Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.
Denkst du daran, wenn du deine Toilettenspülung betätigst?

Wasser, etwas so Selbstverständliches für uns oder doch nicht?

  • Wie schnell spülen wir zweimal das Klopapier runter, weil noch etwas Papier vorhanden ist?
  • Wie schnell duscht man 20 Minuten, weil das Wasser so schön warm ist?
  • Wie schnell kauft man die neue Jeanshose, weil sie vielleicht im Sale ist?

Alles dies sind Dinge, die unser Leben nur minimal beeinflussen, aber wie es bei Menschen in Afrika aussieht, dass interessiert uns wenig. Aus den Augen aus dem Sinn. Unsere Gesellschaft ist so egozentrisch geworden, dass es uns egal ist, ob andere Menschen Trinkwasser zum Überleben haben oder nicht.

2022 ist das Jahr der Schöpfung der evangelischen Kirche in Österreich und ich möchte dich einladen, deinen Wasserkonsum im nächsten Jahr kritisch zu begutachten und womöglich auch zu reduzieren.

Lass dich darauf ein und achte ganz bewusst auf deinen Wasserverbrauch!


Lukas Hauser, Theologiestudent und stellvertretender Vorsitzender der EJÖ.

Der EJÖ online Adventkalender

als ein Vorbote des kommenden Jahres der Schöpfung in unserer Evangelischen Kirchen A. und H.B. in Österreich.

ES IST HÖCHSTE ZEIT.
Wir Menschen bringen die Schöpfung gerade kräftig aus dem Gleichgewicht.
Wir Menschen müssen uns dem entgegenstellen.

Das ist eine riesige Aufgabe. Deshalb wollen wir unseren beliebten online Adventkalender heuer diesem immens wichtigen Thema widmen.

Die evangelische Freiheit ermutigt dazu, sie anzugehen. Viele Evangelische sind schon aktiv im Klimaschutz. Das Schöpfungsjahr soll sie – soll uns – bestärken und soll weiteren Schwung für den Klimaschutz in unserer Kirche und darüber hinaus bringen.

Das Jahr der Schöpfung beginnt mit dem 1. Advent 2021. Es ist ein besonderes Jahr unter den Themenjahren: Das Jahr der Schöpfung 2022 ist ein Zukunftsjahr und ein Aktivjahr. Es geht um unsere Zukunft und um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Es geht um Aufbruch und neue Gewohnheiten, die dem Klima guttun.